News

Freitag, 23. November 2012

Fahrbericht Specialized Stumpjumper FSR Elite 29er 2013

Seiten: 1 2 3
Ein Freund - einer der alten Rangers-Truppe - hat sich ein 29er Stumpjumper Elite 2013 geholt. Und er war so großzügig, es mir nach seiner ersten Fahrt für eine Proberunde zu leihen. Für mich als Downhiller, der viel zu selten auf sein Enduro steigt, war's das erste Mal mit einem Twentyniner überhaupt! So wie viele, die sich eher im Gravity-Bereich zuhause fühlen, stehe ich 29er eher skeptisch gegenüber. Zumindest bei den langhubigen Bikes.

Text & Bilder: noox

Das Stumpjumper kam in Rahmengröße S daher - auch für den Freund eher auf der kleineren Seite, weshalb der Vorbau durch einen 80 mm Ritchey WCS ausgetauscht wurde. Auch bei Bremsen und Schaltung ist er von SRAM auf einen Shimano SLX- bis XTR-Mix gewechselt.

Ich bin normalerweise auf M-Rahmen unterwegs. Bei meiner Größe fahren manche auch S, aber ich bevorzuge längere Rahmen, weshalb das Gefühl beim ersten Draufsitzen nicht so optimal war.

Specialized Stumpjumper FSR Elite 29 von 2013 [Galerie]

Uphill

Als Proberunde habe ich mir eine meiner Lieblingsstrecken in unserer Gegend ausgesucht. Die ersten 10 Minuten auf Asphalt, dann eine Stunde auf einer schönen Schotterstraße. Am Anfang noch gemütlich, aber im Verlauf immer steiler. Gegen Ende sind einige fiese Steigungen und kaum mehr flachere Passagen zum Ausrasten. In den steilen Anstiegen hat man keine Chance im Wiegetritt, da sich dann doch überall etwas loses Material findet und der Hinterreifen hoffnungslos durchdreht.

Bezüglich leichterem Rollen des 29ers kann ich leider wenig sagen. Anfangs dürfte ich noch etwas mit der ungewohnten Sitzposition zu kämpfen gehabt haben. Auf der Schotterstraße hat die Nässe und beginnendes Nieseln die oberste Schicht aufgeweicht, was den Rollwiderstand im Vergleich zum Trockenen doch erhöht und den Vergleich schwierig macht.

Bergauf bieten die Federelemente genau das, was ich mir erwarte: Am externen Brain-Fade-Element, das am Hinterbau montiert ist und so zwischen Schläge einerseits und Gewichtsverlagerungen des Bikers andererseits unterscheiden kann, kann man mit wenigen Klicks die Druckstufendämpfung von offen bis fast ganz zu verstellen. Dreht man zu, wippt da gar nichts mehr. Macht man etwas auf, ist Wippen spürbar.

Der von Fox und Specialized entwickelte Dämpfer: Autosag und Brain Fade. [Galerie]

Die Gabel ist eine Fox Talas CTD Evolution 29 mit 130 mm, die sich auf 105 mm absenken lässt. Mit dem CTD-System - Climb - Trail - Decent - lässt sich die Druckstufen-Dämpfung der Gabel schnell an die Situation anpassen. Abgesenkt hätte mir die Trail-Einstellung für den Uphill leicht gereicht. Die Gabel war allerdings noch nicht eingefahren und ich hätte vermutlich etwas weniger Luftdruck fahren können. Im Climb-Modus ist sie dann fast komplett gesperrt. Ideal für Asphalt oder glatte Schotterstraßen. Obwohl ich ständig höre, dass man Absenkung nicht mehr benötigt, war ich in den steilen Passagen jedenfalls froh darum - und es hätte sogar noch mehr sein können.

Im Wiegetritt ist mir aufgefallen, dass die Front deutlich weicher als bei meinem Enduro war - allerdings dürfte das hauptsächlich der lange und etwas unterdimensionierte Vorbau sein (der ja nicht original montiert ist). Aber kein Wunder, gegen OnePointFive, kürzestmöglichen Tompson-Vorbau und Syntace Carbon-Lenker ist bald mal was weicher. Es hat jedenfalls nicht so gewirkt, als seien die Laufräder oder die Gabel weich.

Das waren aber auch schon wieder meine Bergauf-Eindrücke von der ersten Tour mit einem 29er.
Weiterlesen auf Seite 2
Seiten: 1 2 3

Kommentare

Freitag, 23. November 2012 20:53
fipuAvatar von fipu
Posts: 3106
Schweiz

AW: Fahrbericht Specialized Stumpjumper FSR Elite 29 2013

Dein Bericht hat mich gleich angeregt, das 29er-Rad meines Freundes zu holen. Es ist ein Trek Superfly von 2011. Er hat es halt seinen Wünschen umgebaut und vorallem die Lenker/Vorbau-Kombi ist etwas speziell.
Aber so ein Bike muss ich jetzt auch mal testen...
Freitag, 23. November 2012 23:21
nooxAvatar von noox
Posts: 22200
Anthering/Salzburg

AW: Fahrbericht Specialized Stumpjumper FSR Elite 29 2013

Da schaut die Position sogar noch viel frontlastiger aus. Noch längerer Vorbau. Sattel auch weit nach vorne geschoben.
Montag, 26. November 2012 13:46
nooxAvatar von noox
Posts: 22200
Anthering/Salzburg

AW: Fahrbericht Specialized Stumpjumper FSR Elite 29 2013

Update:
Ich war ursprünglich der Meinung, dass es sich um eine 130 mm Gabel handelt. Als ich aber auf der Specilized-Seite 140 gelesen hatte, habe ich im Bericht dann 140 geschrieben. Ich wurde jetzt aber darauf aufmerksam gemacht, dass sie wirklich nur 130 mm hat. Auf anderen Seiten sind auch die 130 mm angegeben.