News

Mittwoch, 14. August 2013

Neu: Bikepark Serfaus Fiss Ladis - Bericht vom Eröffnungswochenende

Seiten: 1 2 3
Am Wochenende wurde mit Bikepark Serfaus Fiss Ladis Österreichs westlichster Bikepark eröffnet. Gleich zu Beginn präsentierte sich der Park mit drei kompletten Strecken mit Varianten, einem Slopestyle-Park mit 4 Jump-Lines, einer Anfänger-Drop-Batterie, einer Pump-Track und einem Kids-Park für die Kleinsten.

Im Vergleich zu Salzburg hat Tirol in Sachen Bikepark fast 10 Jahre lang geschlafen. Die letzten Jahre holen die Tiroler aber mit Riesenschritten auf. Fast still und heimlich wurde nun auch im Skigebiet Serfaus Fiss Ladis - genauer an der Waldbahn in Fiss - innerhalb von nur dreizehn Wochen Bauzeit ein neuer Bikepark errichtet. Mit drei sehr unterschiedlichen Strecken, einem umfangreichen Ziel-Bereich und einer sehr professionellen und aufwändigen Ausführung braucht sich der Park vom Stand weg nicht vor den großen Bikeparks in Österreich verstecken.

Trail Solutions hat die Projektleitung für den Bau des Bikeparks übernommen. Trailsolution-Chef Georgy Grogger hatte mir schon im Vorfeld erzählt, dass sie beim letzten Whistler-Besuch die Sprünge genau vermessen haben. Es gab ja doch immer wieder die Kritik, dass die österreichischen Bikeparkbetreiber keine Sprünge bauen könnten (Anmerkung: in den meisten Parks hat sich das aber deutlich gebessert).

North-Shore Ladder Bridges am Anfang der Single-Trail-Strecke [Galerie]

Aber noch eine zweite wichtige Erkenntnis haben Georgy und Streckendesigner Christian "Picco" Piccolruaz in Whistler gewonnen: Ein Bikepark muss ständig gewartet werden. Teilweise sind auch umfangreiche Wartungs- oder Umbau-Arbeiten notwendig. Bei einem 7-Tage-Pro-Woche-Betrieb ist es aber schwierig, wenn unter Umständen alle Strecken auf eine zusammenführen oder eine Strecke komplett gesperrt werden muss. Wie auch in den großen Parks wie Whistler gibt es im Bikepark Serfauf-Fiss-Ladis mehrere Stellen (ich habe acht gezählt), wo die unterschiedlichen Strecken zu einem Warteplatz zusammengeführt werden und von dort wieder weiterführen. So können einerseits die Biker im Laufe einer Abfahrt von einer Strecke zur nächsten wechseln. Und andererseits können einzelne Abschnitte für umfangreichere Wartungsarbeiten gesperrt werden - ohne allzu große Einschränkungen für die Biker zu verursachen.

Kommen wir zu den einzelnen Strecken:

Trail Map vom Bikepark Serfaus Fiss Ladis [Galerie]

Family Line (blau)


Die Family Line ist eine sehr einfache Bikepark-Strecke für totale Anfänger. Die Anlieger sind großteils sehr flach bis kaum vorhanden. Im Mittelteil werden die Anlieger etwas höher und es wird etwas schneller und flüssiger. Trotzdem bleibt die Strecke eine reine Family-Strecke, die man statt blau auch als grün kategorisieren könnte.

Zurzeit ist noch sehr viel loser Schotter auf dem Weg. In der Anfangszeit der Milka Line - einer Anfänger-Strecke in Saalbach mit ähnlichem Untergrund - war ebenfalls noch viel loser Schotter vorhanden. Mit der Zeit hat sich dieser aber rausgefahren und die Strecke macht auch für Fortgeschrittene richtig Spaß. Auf der Familiy Strecke im Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis wird sich dieser zwar auch rausfahren, allerdings ist die Strecke einfach zu flach und hat zu wenige bzw. kleine Anlieger als dass sie für fortgeschrittene Fahrer interessant wäre. Die Anlieger tendieren auch eher zum "Zumachen". Also wenn dann ganz außen anfahren.

Die Family Line eignet sich somit hauptsächlich für den Bikepark- bzw. Mountainbike-Einsteiger.


Vuelta und Morning Glory (blaue Varianten)

Vuelta ist eine 160 m lange Variante der Family Line gleich nach dem Start. Etwas steiler als die am Anfang wirklich sehr flache Family Line.

Noch im oberen Bereich beim zweiten Verbindungspunkt aller Strecken zweigt rechts die "Morning Glory" ab. Diese macht auch für fortgeschrittene Fahrer Spaß. Große, schön zu fahrende Anlieger, ein bisschen Air-Time und eine interessante Geschwindigkeit. Da kommt schon Freude auf.
Weiterlesen auf Seite 2
Seiten: 1 2 3

Kommentare

Sonntag, 18. August 2013 19:55
nooxAvatar von noox
Posts: 22137
Anthering/Salzburg
Update: Video vom schwarzen Single-Trail "Hill Bill" hinzugefügt!
Mittwoch, 4. September 2013 11:29
_NIK_
Posts: 14
Deggendorf Tor zum Geisskopf
Interessanter Bericht, hoffentlich kommt der Park zur Gravity Card hinzuh
Montag, 30. September 2013 10:39
nooxAvatar von noox
Posts: 22137
Anthering/Salzburg
Geplant ist eine Mitgliedschaft im Gravity-Card-Verbund.

Und noch ein Update: Es gehen sogar 4 Bikes in die Gondel. Der Schotter ist mittlerweilen aus vielen Streckenabschnitten rausgefahren bzw. rausgekehrt worden. An einigen Stellen haben sich zusätzliche Bremswellen gebildet.

Detaillierte aktuelle Infos: https://www.downhill-board.com/74313...l=1#post799585


Und ein neues Video von der Jump-Line - diesmal mit den Enduros: https://www.youtube.com/watch?v=KD1bYN9qbZU
Shaper im Bikepark Serfaus-Fiss-LadisShaper im Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis
Rookies Downhill CupRookies Downhill Cup
Gravity Card 2017: Bikepark Serfaus-Fiss-LadisGravity Card 2017: Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis
Serfaus Fiss Ladis MTB Festival Flyer 2014Serfaus Fiss Ladis MTB Festival Flyer 2014
Letzter Post: 23. März 20:42 - 498 Posts
Letzter Post: 27. März 20:37 - 4 Posts
Letzter Post: 24. März 23:46 - 32 Posts
Letzter Post: 23. März 10:33 - 3 Posts
Letzter Post: 22. März 16:37 - 2 Posts